THE ABSURD TIMES — STILL

The Absurd Times Ukraine und die Kriegspartei

Posted in Uncategorized by @honestcharlie on February 3, 2015

Die Absurde TIMES

Ukraine und die Kriegspartei

Es ist nicht klar, ob wir eine Dreiersystem hier oder wenn die beiden eher traditionell genannten Parteien werden in eine verwandeln, aber die Kriegspartei wird immer die einflussreichste Kraft in unserem Land. Die obige Abbildung zeigt deutlich, wie die Prioritäten haben sich verschoben, wie Munitionshersteller machen eine Menge Geld und die meisten Bürger nicht. Wer angesichts der Tatsache, oben würde leicht erkennen, wie lächerlich die Idee ist, noch wäre hilflos, etwas dagegen zu tun.

Die amerikanische Öffentlichkeit wird täglich mit Jabber indoktriniert, (Jibber Jabber-wie Shelley Berman verwendet werden, um auf Boston Legal, sagen), wie Putin und Russland ist Unterdrückung der Ukraine, heute einfach “Ukraine”, wird von Putin attackiert und so er überfallen kann Popularität erhalten.

Die Fakten sind, ganz im Gegenteil: Es gab Unruhen in der Ukraine. gab es eine Konferenz, um freie Wahlen in der Ukraine zu halten, während der derzeitige Präsident gepflegt Büro. Dann Neonazis und Faschisten inszeniert eine blutigen Staatsstreich, die linksgerichtete Präsident suchte Asyl in Russland, wir (vor allem Hillary Clinton) nach einem Ersatz angeordnet, und er fing an, die ethnischen russischen Bürger im Osten zu terrorisieren. Die weiterhin Konflikte stimmte Krim mit überwältigender Mehrheit für die Russische Föderation anzuschließen, und der Rest der Eastern Federation möchten folgen.

Es wäre sehr viel Geld zu verdienen, wenn wir versendeten Waffen nach Kiew und das ist, was wir versuchen, gerade jetzt zu arrangieren. Deutschland ist und bleibt die einzige Kraft, die jetzt in der Lage, Verhandlungen über eine Art von gesunden Anordnung, aber dies wird nicht so lange, wie Amerikas Schoßhund, Großbritannien erlaubt ist, bleibt in der Europäischen Union.

Saner Köpfen hier würde behaupten, dass das Land nicht für einen neuen Krieg und dass das Geld besser anderweitig ausgegeben werden vorbereitet. Stephen Cohen, unten, argumentiert, dass es zumindest eine Debatte, aber das wäre sinnlos. Als Bush II sein Angebot in den Irak einzumarschieren fast verloren, wurden Maßnahmen ergriffen, um weitere Diskussionen zu vermeiden. Das Argument für die Debatten, sind natürlich für die Demokratie, sondern eine lebensfähige Demokratie erfordert eine informierte Öffentlichkeit. In jedem ist es, die Öffentlichkeit zu informieren, die Kräfte, die in der Branche weisen darauf hin, dass sie ein Teil davon durch ihre unternehmenseigenen Fernsehsender und AM-Radio-Dummköpfe verarbeiten speit patriotischen Unsinn 24/7.

Wir sind näher an einem Atomkrieg, als wir es schon seit Jahrzehnten. Wir würden eine weit verbreitete thermonuklearen Krieg willkommen und bietet alle Seiten setzten alles daran, als wäre es das menschliche Leben auf diesem Planeten schnell und human und nicht durch langsame Vergiftung der Luft und Wasser und Störung des Klima beenden. Allerdings wird die Verwendung von “taktischen” Waffen, damit dem Sieg über die einzige Lichtblick in dieser ganzen Bewegung. Schließlich haben wir eine Stimme zu rationalen Analyse der Lage, eine, die Monate zuvor vorausgesagt, was geschehen würde, und das hat sich als richtig erwiesen werden.

TUESDAY, 3. Februar 2015
Die Ukraine ist ein Proxy-westlichen Russland Krieg? US Wiegt Arming Kiew als Gewalt Soars
Die Vereinten Nationen haben die Zahl der Todesopfer von Kämpfen im Osten der Ukraine, mehr als 5300 Menschen seit dem letzten April nach dem Sturz des ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch vor einem Jahr in diesem Monat angehoben. Weitere 1,5 Millionen Menschen wurden vertrieben. Wie Bekämpfung intensiviert wird die Obama-Regierung jetzt unter Berücksichtigung direkt Bewaffnung ukrainischen Streitkräfte gegen Russland unterstützten Rebellen. Washington liefert bereits tödliche militärische Ausrüstung an die Ukraine, aber Spitzenbeamten Berichten zufolge zuzuneigen Senden Arme, von Gewehren zu Panzerabwehrwaffen. Die Rolle der USA und die europäischen Verbündeten in der Ukraine hat ehemaligen Sowjetführer Michail Gorbatschow aufgefordert, den Westen zu ziehen Russland in einen neuen Kalten Krieg zu beschuldigen. Wir sind von Stephen Cohen, emeritierter Professor für russische Studien und Politik an der New York University und der Princeton University angeschlossen.
TRANSCRIPT
Dies ist eine Ansturmabschrift. Kopieren Sie möglicherweise nicht in seiner endgültigen Form zu sein.
AARON MATE: Die UNO hat die Zahl der Todesopfer von Kämpfen im Osten der Ukraine, um mehr als 5.300 Menschen seit April letzten Jahres, nach dem Sturz des ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch vor einem Jahr in diesem Monat angehoben. Weitere 1,5 Millionen Menschen wurden vertrieben. Nach Russland unterstützten Rebellen in Donetsk, hat Beschuss im Osten der Ukraine mindestens acht Menschen getötet und verwundet 22 anderen in den letzten Tagen. Ukraine sagt fünf ihrer Soldaten sind gestorben.
Dieses kommt als jetzt das Weiße Haus hält die Bewaffnung der Ukraine bei der Bekämpfung von Russland unterstützten Separatisten. Washington liefert bereits tödliche militärische Ausrüstung an die Ukraine, aber es gibt eine wachsende Druck Waffen an Panzerabwehrwaffen zu schicken, von Gewehren. Am Montag wurde State Department Sprecherin Jen Psaki über die US-Politik gefragt.
MATTHEW LEE: Es gibt eine ganze Fülle von Berichten aus diesem Morgen, dass die Verwaltung überdenkt die Bereitstellung tödliche Unterstützung der ukrainischen Regierung. Würdest du die Adresse?
JEN PSAKI: Nun, Matt, sind wir ständig auf die Bewertung unserer Politik die Ukraine auf, sicherzustellen, dass sie reagiert, angeeignet und kalibriert, um unsere Ziele zu erreichen. Wir sind besonders besorgt über die jüngsten Eskalation der separatistischen Gewalt und separatistischen versucht, das Gebiet, das sie noch weiter zu steuern, zu erweitern, über die Waffenstillstandslinie vereinbart, in Minsk, sowie die Erhöhung der Maut von zivilen und militärischen Opfern.
MATTHEW LEE: OK, so dass es klingt wie Sie sagen nicht, nein, dass diese Berichte falsch sind. Ist es richtig, dann zu sagen, dass diese Art der Unterstützung ist jetzt Teil des Gesprächs?
JEN PSAKI: Nun, wir haben nicht die Möglichkeiten an oder aus der Tabelle, Matt aufgenommen. Es ist eine anhaltende Diskussion. Offensichtlich müssen wir berücksichtigen, die Ereignisse vor Ort. Aber ich habe nichts für Sie in Bezug auf die internen Beratungen legen.
REPORTER: Warum sollte der Präsident will in einen Stellvertreterkrieg mit Russland zu bekommen?
JEN PSAKI: Nun, ich glaube nicht, dass jemand in einen Stellvertreterkrieg mit Russland kommen will. Und das ist nicht das Ziel. Unser Ziel ist es, das Verhalten Russlands zu ändern. Das ist der Grund, dass wir die Sanktionen in Kraft gesetzt habe. Wir wollen auf jeden Fall in die Ukraine, eine souveräne Regierung helfen, gedeihen und gehen durch diese Übergangszeit. Keine Entscheidungen getroffen wurden. Ich freue mich über die Tatsache, dass wir das Recht vor, eine Reihe von Optionen zu prüfen natürlich erhalten reden.
AARON MATE: Das State Department Sprecherin Jen Psaki. Am Donnerstag, den Außenminister John Kerry nach Kiew reisen, um mit den ukrainischen Führer zu treffen.
Amy Goodman: In der vergangenen Woche, der ehemalige sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow warf dem Westen zu ziehen Russland in einen neuen Kalten Krieg. Er sagte, Zitat: “Wenn wir nennen die Dinge beim Namen, hat Amerika uns in einen neuen Kalten Krieg zog und versuchte, seine allgemeine Vorstellung von Triumphalismus offen zu implementieren. Wo wird es dauern, uns überhaupt? Der Kalte Krieg ist bereits auf. Was ist in der nächsten ? Leider kann ich nicht sagen, fest, dass der Kalte Krieg nicht auf die heiße ein zu führen. ich habe Angst, dass sie vielleicht das Risiko einzugehen “, sagte er.
Am Montag, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel den Konflikt nicht mit militärischen Mitteln gelöst werden.
Bundeskanzlerin Angela Merkel: [translated] Deutschland wird nicht die Ukraine unterstützt mit Waffen. Ich bin fest davon überzeugt, dass dieser Konflikt nicht mit militärischen Mitteln gelöst werden kann, und daher bestehen wir darauf, dass auf der einen Seite werden wir Sanktionen zu verhängen, falls erforderlich, wir haben getan, gemeinsam in Europa-und, auf der anderen Seite, werden wir alle verwenden diplomatische Mittel, diesen Konflikt durch Verhandlungen zu lösen oder zumindest abgemildert.
Amy Goodman: Um mehr über die Krise in der Ukraine zu sprechen, sind wir von Stephen Cohen, emeritierter Professor für russische Studien und Politik an der New York University und der Princeton University angeschlossen. Sein jüngstes Buch, Sowjet Fates und Lost Alternativen: Vom Stalinismus der New Kalten Krieges ist im Taschenbuch.
Willkommen bei Democracy Now !, Professor Cohen.
STEPHEN COHEN: Ich danke Ihnen.
Amy Goodman: Was ist in der Ukraine passiert?
STEPHEN COHEN: Was ist in der Ukraine passiert? Gorbatschow hatte Recht. Wir befinden uns in einem neuen Kalten Krieg mit Russland. Das Epizentrum des neuen Kalten Krieg ist nicht in Berlin, wie der letzte, aber es ist direkt an Russlands Grenzen, deshalb ist es viel gefährlicher. Du und ich haben darüber gesprochen Seit Februar, denke ich. Was ich im Februar vorausgesehen hat ausgespielt, ich muss leider sagen: Eine politische Auseinandersetzung in der Ukraine wurde ein ukrainischer Bürgerkrieg. Russland unterstützt einen Seite; die Vereinigten Staaten und die NATO, die anderen. Es ist also nicht nur ein neuer Kalter Krieg, es ist ein Stellvertreterkrieg. Wir rüsten Kiew. Russen Bewaffnung der östlichen Kämpfer. Und ich denke, wenn ich nicht will niemanden verderben Tages ich euch gesagt habe im Februar hatte das Potenzial, eine neue Kuba-Stil Konfrontation mit der Gefahr eines Krieges geworden. Das ist, wo wir jetzt sind. Und ich denke, Gorbatschow hatte Recht.
AARON Mate: Es gab einen Waffenstillstand im September erreicht. Was ist seitdem geschehen?
STEPHEN COHEN: Nun, es war nie voll ausgezeichnet. Und das primäre Problem war, ich meine, es gab viele Bestimmungen des Waffenstillstands, die angeblich die Kämpfe im Osten zu stoppen und zu direkten Verhandlungen zwischen den Rebellenregierung oder Kämpfer-wir nennen sie wurde “Separatisten”. Sie waren nicht Separatisten, wenn alles begann, aber jetzt sind sie Separatisten: Sie wollen nicht, um mit Kiew länger leben. Aber es war eigentlich, die Verhandlungen führen. Die Hauptsache, war passiert, ist es erforderlich, beide Seiten, ihre Artillerie, vor allem Kiew zurückziehen, weil Kiew wurde die Hauptstadt von Ost-Ukraine-Lugansk und Donetsk bombardieren. Das Geschütz wurde nie zurückgezogen. Es sollte 30 Kilometern. Wie weit sie ihnen gezogen wird, weiß ich nicht. Aber wie Sie wissen, in der letzten Woche, die Städte haben wieder bombardiert. So wurde die Waffenruhe Art der geringfügig in die Bresche für ein paar Monate geehrt, aber vor etwa einer Woche, vor 10 Tagen eskalierte der Kampf.
Nun gibt es einen Streit, weil es die Möglichkeit, die Verhandlungen wieder aufgehoben: Wer die Eskalation begann? Das State Department, Sie hören Psaki sagen, dass es Russland und russische Agenten. Russland und die Rebellen sagen, es war Kiew. Aber wir sind in einem Nebel des Krieges. Dieser Ausdruck stammt aus dem Ersten Weltkrieg, denke ich, wenn es so viel Fehlinformation-wir nicht per E-Mail haben, dann, und er reiste langsamer, dass die Wahrnehmung von dem, was auf war verzerrt werde, durch die Nachricht beschädigt. Und es führte zu Krieg. Der Nebel des Krieges heute leitet sich von diesem, und es ist noch schlechter, weil es bewegt sich so schnell, auf Social-Media-Nachrichten, ist, dass du hast alles Fehlinformationen kommen aus Kiew, aus Moskau, aus Washington. Und für die drei von uns, hier zu sitzen und zu sagen, die 10 Tage Zeit vor den ersten Schlag warf ist fast unmöglich.
Amy Goodman: Am Montag, drei prominente US-Think-Tanks der Brookings Institution, dem Atlantic Council und der Chicago Council on Global Affairs-gaben eine gemeinsame Bericht drängt die Vereinigten Staaten, um in den nächsten drei Jahren die Ukraine $ 3 Milliarden Militärhilfe. Der ehemalige stellvertretende Außenminister Strobe Talbott als Co-Autor des Berichts. Er ist jetzt Präsident der Brookings.
Strobe Talbott: Im Rahmen dessen, was in der Ukraine heute geschieht, der richtige Weg, es zu kennzeichnen, ist ein Akt des Krieges seitens der Russischen Föderation. Das bedeutet, dass die Vorgänge in der Ukraine heute eine wörtliche Invasion nicht-es ist nicht ein Stellvertreterkrieg. Es ist eine wörtliche Einmarsch der russischen Streitkräfte. Es ist eine wörtliche Besetzung von großen Teilen, die weit über der Krim, der Osten der Ukraine. Und es ist eine virtuelle Annexion viele andere Gebiete als nur der Krim. Und in dieser Hinsicht ist dies eine große Bedrohung für den Frieden Europas, für den Frieden in Eurasien und damit eine Gefahr für die Interessen der Vereinigten Staaten und, ich würde sagen, eine Bedrohung für die Chancen auf eine friedliche 21. Jahrhunderts.
Amy Goodman: Das ist ehemaliger Vize-Außenminister Strobe Talbott, jetzt Präsident der Brookings. Ihre Antwort?
STEPHEN COHEN: Nun, er ist viel mehr als das. Die Menschen müssen ihre Masken fallen lassen und sagen, was ihre persönliche Beteiligung an ist. Strobe Talbott, den ich seit Jahren kenne, war der Architekt der amerikanischen Politik, die zu dieser Krise geführt. Er war “der Russland Hand”, wie er sie nannte seinen Memoiren unter Präsident Clinton, wenn die Erweiterung der NATO zu Russland begann.
Verstehen Sie, was er sagte, und die Einführung dieses Berichts wurde kommen. Und wenn man sich den Unterschriften suchen, das sind die Führer der amerikanischen Kriegspartei, die Menschen, die buchstäblich wollen eine militärische Kraftprobe mit Russland. Stoppen Sie und denken, was das bedeutet. Stoppen Sie und denken, was das bedeutet, als ob Russland wird sich zurückziehen. Aber die Leute, die diese unterzeichnet Bericht-und sie haben bringen Sie es aus für Tage-sagen, dass die-er buchstäblich nur das diese-die Zukunft des 21. Jahrhunderts auf dem Spiel steht in der Ukraine. Stoppen Sie und denken, was das bedeutet. Dann ging er auf die Dinge, die grundlegend falsch sind sagen, dass Russland erobert und annektiert Osten der Ukraine. Ich meine, wenn das Außenministerium gebeten wurde, vor ein paar Wochen, “Können Sie die Anwesenheit der russischen Truppen im Osten der Ukraine bestätigen?” das Außenministerium, das über diese Geschichte verführt die ganze Zeit gesagt: “Nein, das können wir nicht.” Also, was sind, das ist, was ich über den Nebel des Krieges, wo wir gesagt hat Russland Ostukraine beigefügt sprechen, ist die Beteiligung der Welt in-die Zukunft der Welt auf dem Spiel steht, und im Grunde sind sie bist fordern Krieg mit Russland.
Amy Goodman: Wir werden diese Diskussion in einer Minute weiter. Wir arbeiten mit Professor Stephen Cohen, emeritierter Professor für russische Studien und Politik an der New York University und der Princeton University sprechen. Wir werden in einer Minute wieder bei ihm zu sein.
[Pause]
Amy Goodman: Unser Gast ist emeritierter Professor für russische Studien und Politik an der New York University und der Princeton University, Stephen Cohen. Sein neuestes Buch, Sowjet Fates und Lost Alternativen: Von der Stalinismus in die Neue Kalten Krieges. Aaron?
AARON MATE: Ja, ja, in dieser Frage der russischen Beteiligung an der Ukraine und NATO-Erweiterung, ich nehme an, Sie erkennen an, dass Putin destabilisiert Ukraine-er in Waffen geschickt, in Tanks schickte er in einigen Truppen schickte er in irgendeiner Form. Der Punkt ist dann, dass er handeln nicht, das sowjetische Imperium wieder zu beleben, aber die NATO Eingriff zu stoppen? Ist das Ihr Punkt?
STEPHEN COHEN: Das ist meine kurze Spitze. Aber lassen Sie mich Ihnen eine Frage stellen. Fünf Millionen Menschen, etwa, leben in diesem Gebiet im Osten der Ukraine. Sie haben es seit Jahrhunderten. Ihre Großväter, sind ihre Eltern begraben. Ihre Kinder in die Schule gehen. Das ist ihre Heimat. Haben sie keine Menschen oder Agentur haben? Wir haben gemacht-nicht ich, sondern die Hauptpresse in diesem Land ist, um sie, die sich als “Putins Schläger.” Wo ist die Menschheit von diesen Menschen, die sterben, jetzt fast 6.000 von ihnen? Eine Million sind zu Flüchtlingen geworden. Dies sind die Menschen dort.
Wer macht die Kämpfe? In erster Linie, die Leute, die Erwachsenen, von diesen Leuten. Haben sie russische Hilfe hatte? Absolut. Hat Kiew hatte westlicher Hilfe? Milliarden von Dollar. Allgemeine Hodges, ich weiß nicht genau wissen, was er tut, aber er ist ein AmericanNATO Offizier-öffentlich verkündet, er ist in der Ukraine zu trainieren, die Nationalgarde. Beide Seiten militärisch beteiligt. Aber keinen Fehler machen: Wenn es nicht eine einheimische Aufstand im Osten der Ukraine, gäbe es eine ukrainische Bürgerkrieg nicht sein. Wird Putin Beihilfe zum Osten? Ja. Sind wir Beihilfe zum Westen und Kiew? Ja.
Amy Goodman: Kommen wir zu Hodges zu gehen für eine Minute. Im vergangenen Monat, US-Soldaten aus dem 2. Kavallerie reiste in die Sowjetstaat Lettland für eine militärische Übung, genannt Atlantic Resolve, um Soldaten aus Lettland, anderen baltischen Staaten und Polen zu trainieren. Darüber hinaus brachte die USA mehr als 50 Einheiten der militärischen Ausrüstung, einschließlich 17 gepanzerte Fahrzeuge, Stryker, die in Europa bleiben wird. Ben Hodges, die Sie sich beziehen, ist der kommandierende General der US-Armee in Europa.
GEN. BEN HODGES: Die Entscheidung wurde im vergangenen Jahr, um die Ausrüstung, um in Europa zu bleiben lassen. So, mehr als 200 Panzer und Schützenpanzer, die Entscheidung nicht getroffen wurde noch, wo sie bleiben. Sicherlich werden einige in Deutschland an einer amerikanischen Basis zu bleiben, aber wir werden in Optionen suchen, um einige von ihnen in Lettland oder Litauen, Estland, Polen, Rumänien, Bulgarien setzen.
Amy Goodman: Das ist Ben Hodges, der kommandierende General der US-Armee in Europa. Also, bringen in ehemaligen Sowjetstaat Lettland und die anderen, was bedeutet das?
STEPHEN COHEN: Was? Seine Anwesenheit in Lettland? Nun, er ist in der Ukraine jetzt. Was es bedeutet, ist, dass wir in Bewegung militarily- “wir” meine ich die NATO sind, aber die Vereinigten Staaten läuft die NATO. Sie haben gehört, was Strobe Talbott, sagte: Wir müssen jetzt alles tun, um der Ukraine zu verteidigen. By the way, hat er nicht erwähnt gibt es zwei Ukrainen. Was ist mit den Menschen im Osten die ich gerade erwähnt? Haben sie nicht die Menschheit? Aber wir sind am Rande des Krieges mit Russland.
Nun, für mich als emeritierter bezeichnet man. Das bedeutet, dass alte. Das heißt, ich an Dinge erinnern. Und ich erinnere mich, dass, wenn wir uns treffen diese Art von Cold War Extremen zurück im letzten Kalten Krieges sprach man in der Opposition in diesem Land, nicht nur Leute wie uns drei, die einfachen Leute, aber ich bin zu Senatoren, Mitglieder sprechen Kongress-even der Verwaltung wurde geteilt, die New York Times, der Washington Post. Wir haben die Ruhe der Falken jetzt. Der amerikanische Kriegspartei ist auf dem Vormarsch. Sie können sehen, wie nahe wir buchstäblich eine militärische Konfrontation mit Russland. Und es gibt nicht ein Wort der Gründung, Mainstream-Opposition in diesem Land.
Also, das ist gut oder schlecht? Haben wir den Krieg zu ziehen? Haben wir eine Debatte, bevor wir in den Irak einmarschiert? Wir taten. Und diejenigen von uns, die es gegenüber verloren die Debatte. Aber wir hatten eine Debatte. Das “Demokratie jetzt” nicht heute, nicht in den Vereinigten Staaten. Es gibt keine Debatte auch immer. So ist die Gefahr groß. Es gibt keine Opposition. All diese Menschen, die Sie zeigen, Strobe Talbott bist, General Hodges, jemand anderes auf dem Bildschirm zu setzen, weil sie nur an das amerikanische Volk, sie sind auf dem Vormarsch zu sprechen.
AARON MATE: Was treibt diese Politik von Seiten der USA? Viele Menschen, die an den Kalten Krieg nahm nicht mehr an der Macht. Sind sie versuchen, diese Ära wieder zu beleben? Ist es eine Frage der NATO-Erweiterung oder Putin konfrontiert, weil sie ihn nicht magst? Was ist die treibende Kraft hier?
STEPHEN COHEN: All das, denke ich. Ich weiß nicht. Ich bin nicht schlau genug, um Ihnen zu sagen. Historiker werden zurückblicken-vorausgesetzt, es sind Historiker, zurück zu blicken, weil beide Seiten nun Mobilisierung ihrer Atomwaffen, wie gut. Russland hat bereits gesagt, dass, wenn es mit überwältigender Kraft an seinen Grenzen konfrontiert wird, wird es taktischen Kernwaffen zu verwenden. Sie sind Kern klein, aber sie sind Atomwaffen. Wann ist das letzte Mal, wenn Sie eine große Macht gehört, so etwas sagen? Wir sagen, Obama, unser Präsident, sagt: “Wir modernisieren unsere Atomwaffen.” Was bedeutet das? Wir Umschichtung sie und zeigte sie noch an Russland. Warum ist das passiert in den Vereinigten Staaten? Ich weiß nicht. Ich denke, es gibt eine Menge von Faktoren, eine Art ideologische Überbleibsel aus der alten Kalten Krieg gemischt. Aber die Dämonisierung Putin hat so extrem in diesem Land zu werden, weiß ich nicht mehr, und ich in dieses Feld zurück in den 60er-die Vereinigten Staaten jemals einen sowjetischen kommunistischen Führer verteufeln, wie unsere Politiker tun-Obama, Hillary Clinton, die sich ihn als Hitler. Schauen Sie, wenn Putin ist Hitler, klar müssen wir den Krieg zu ziehen. Das ist die Logik, ist es nicht? Ist es nicht? Und wo sind die Stimmen, die sagen, das ist verrückt? Er kann ein russischer Nationalist sein. Er kann bedrohlich sein. Aber Hitler?
Amy Goodman: In einem Interview auf CNN, die Sonntag ausgestrahlt wurde, bestätigte Präsident Obama die Vereinigten Staaten eine Rolle bei dem Sturz des gewählten Präsidenten der Ukraine, Viktor Janukowitsch, im vergangenen Februar.
Präsident Barack Obama: Putin traf diese Entscheidung um die Krim und der Ukraine nicht, weil einige große Strategie, aber im Wesentlichen, weil er aus dem Gleichgewicht durch die Proteste in der Maidan und Janukowitsch dann auf der Flucht gefangen, nachdem wir einen Deal an die Macht Übergang vermittelt hatte, Ukraine.
Amy Goodman: Präsident Obamas Bemerkungen machte Schlagzeilen in Russland. Dies ist der russische Außenminister Sergej Lawrow.
Sergej Lawrow: [translated] Ich habe zwei Kommentare, die wichtig sind. Es wurde bestätigt, dass die Vereinigten Staaten direkt beteiligt sind, von Anfang an, in diesem Anti-Regierungs-Staatsstreich. Und Präsident Obama wörtlich nannte es “den Übergang der Macht.” Zweitens würde Ich mag zu beachten, dass Obamas Rhetorik zeigt die Absicht Washingtons, weiterhin alles tun, um der Ukraine Behörden, die einen Kurs in Richtung einer militärischen Lösung des Konflikts offenbar genommen haben bedingungslos zu unterstützen.
Amy Goodman: Das ist der russische Außenminister und davor, Präsident Obama.
STEPHEN COHEN: Ja, sagte Präsident Obama etwas, das ohne Zweifel war er später erzählte er nicht sagen sollen, denn er war nicht klar, was er sich bezog. Viele Leute haben argumentiert, dass die Vereinigten Staaten organisiert, einen Staatsstreich im Februar, den Präsidenten der Ukraine stürzen und die Macht der neuen pro-amerikanisch, pro-westliche Regierung. Ich weiß nicht, ob das wahr ist. Aber was Obama sagte, führt die Menschen zu denken, dass das, was er die Anerkennung wurde. Er war es nicht.
Hier ist, was passiert ist. Und er hat Recht zu Krim. Er ließ nur die Katze aus dem Sack hier. Eine entsprechende Vereinbarung wurde im Februar vermittelten. Jeder zurückdenke. Es ist erst vor einem Jahr. Außenminister Europas, stürzte wie Gewalt tobte in den Straßen von Kiew, nach Kiew und vermittelten einen Deal zwischen dem amtierenden Präsidenten und dem Oppositionsführer Janukowitsch-er-Bildung einer Koalitionsregierung und Neuwahlen im Dezember wäre. Und jeder dachte: “Wow, Gewalt verhindert. Wir sind wieder auf einem demokratischen Weg.” Und was ist passiert? Am nächsten Tag nahm Mobs auf die Straßen stürmten den Präsidentenpalast; Janukowitsch, der Präsident, flohen nach Russland.
Aber wir wissen jetzt, dass, wenn das Geschäft wurde von den europäischen Minister schlug, sprach Putin und Obama am Telefon, und Putin sagte Obama: “Sind Sie dafür?” Und Obama sagt: “Ich bin. Lassen Sie uns wieder auf friedliche Weg.” Und dann fragt er Putin: “Bist du dahinter?” Und Putin sagte: “Ein hundert Prozent.” Und am nächsten Tag, das passiert ist. So geschah etwas über Nacht. Obama verlor die Kontrolle über die Situation. Er wusste nicht, was los war. Aber, wenn er sagt, dass sie einen friedlichen Übergang zur Macht ausgehandelt, er nicht, die sich auf dem Sturz Janukowitsch; er ist auf die viel er auf, um den ukrainischen Präsidenten im Amt für weitere acht oder neun Monate, bis die nationalen Wahlen halten unterzeichnet bezogen.
So hat er nun bestätigt, die Russland dunklen Verdacht, dass die CIA oder jemand führte einen Staatsstreich. Ich bin sicher, er bereut, dass. Aber es ist völlig unklar ist mir, was ich für ihn gestimmt, zweimal, ob Präsident Obama versteht, was los ist in der Ukraine, weil er sagte, eine Reihe von Dingen, die so unterschiedlich von der historischen Aufzeichnungen sind, dass entweder er ist immer schlecht beraten oder er hat nicht aufgepasst . Ich weiß nicht, welche.
AARON MATE: Können Sie skizzieren für uns die Kämpfe, die seit April stattgefunden hat? Die UN sagt jetzt, die Zahl der Toten ist mehr als 5.300. Samantha Power, der US-Botschafter bei den Vereinten Nationen, hat Kiew Antwort gelobt und gesagt, dass sie “bemerkenswert, fast unvorstellbar, Zurückhaltung” in ihren Angriffen auf die Separatisten praktiziert.
STEPHEN COHEN: Nun, es macht mich schämen, ein amerikanischer Staatsbürger sein. Erinnern wir uns, dass, wenn Botschafter Leistung war Botschafter Macht, der große Architekt und Ideologe der Verantwortung zum Schutz von Zivilisten war sie. Richtig? Jeder ist mit so vertraut.
Amy Goodman: Erklären Sie es kurz.
STEPHEN COHEN: Nun, erklären Sie es.
Amy Goodman: Sie erklären.
STEPHEN COHEN: Sie haben es auf Ihre Show fertig. Nun, es bedeutet die Vereinigten Staaten verpflichtet, alles zu tun, um eine humanitäre Katastrophe entweder aus natürlichen oder kriegerische Maßnahmen zu verhindern. Und das ist schon amerikanische offizielle Politik seit Clinton. Nun, ob es eine kluge Politik oder nicht, weiß ich nicht. Aber der Architekt es jetzt sagt, was los ist im Osten der Ukraine, und es gibt eine Menge mehr als 5.000 Toten; sogar die Vereinten Nationen sagte, dass wir es wirklich nicht, aber sagen wir mal 5300. Es gibt auch eine und eine halbe Million Flüchtlinge, die meisten von ihnen in Russland, aber einige in andere Teile der Ukraine. Und die Vereinigten Staaten sagt, und das Außenministerium und das Weiße Haus und in den Vereinten Nationen, mit Samantha Power-Kiew wurde zurückgehalten.
Also gut, wieder auf. Was hat sich seit April Kiew genannt seine Militäroperation im Osten? Ein Anti-Terror-Operation. Buchstäblich, das sind die Worte. Wenn ich erklären, dass Sie ein Terrorist-nicht ein Rebell, kein politischer Gegner sind, aber Sie sind ein Terrorist, ich weiß nicht mit Ihnen reden, ich töte dich. Und das ist, was Kiew getan hat, mit amerikanischer Unterstützung. Es ist schon die Zerstörung der zivilen Zentren der östlichen Ukraine. Haben die Rebellen schlugen zurück? Haben sie ukrainische Armeeangehörigen umgebracht? Absolut. Aber was in der Welt tun wir die Unterstützung einer Regierung, die Bombardierung Zivilisten? Und, nebenbei bemerkt, Amnesty International, Human Rights Watch, haben nun die vielen anderen Organisationen das sind Kriegsverbrechen. Und doch sieht die amerikanische Regierung nichts Böses.
Amy Goodman: So haben wir gerade gespielt Angela Merkel, die deutsche Kanzlerin, früher. Sie sagte, Deutschland wird die Ukraine nicht mit Waffen zu unterstützen. Sie unterstützt Sanktionen. Sie sagt, es gibt nur eine diplomatische Antwort. Was ist die Lösung? Und was halten Sie von Sanktionen zu fühlen, wie die Titelseite der New York Times spricht über die Bewaffnung der US-die Bewaffnung der Ukraine?
STEPHEN COHEN: Amy, was machst du mit mir? Du Trab aus jede Person, die unbedacht in einem Rolle der Führung gehandelt hat und fragte mich, was ich von ihnen.
Amy Goodman: Ja.
STEPHEN COHEN: Ja. Was ich an sie denke, wir brauchen einige Führer. Nun, dachte ich, als ich dich im Februar oder Januar zum ersten Mal besuchte, dass die Lösung der Kanzler von Deutschland, Merkel. Warum? Denn Deutschland ist das Kraftwerk Europas. Da Merkel spricht Russisch und Deutsch, und Putin spricht Russisch und Deutsch. Sie können sprechen, wie Sie und ich sprechen, und sie Nuancen zu verstehen. Merkel sagte, die ganze Zeit, kann dies nicht mit militärischen Mitteln gelöst werden kann, muss es Verhandlungen sein. Und doch, politisch, unterstützt sie jede Eskalation der Krise. Warum hat sie das getan? Da war sie, und vielleicht ist sie immer noch sein könnte, die Schlüsselfigur hier.
Amy Goodman: Und sie ist an das Weiße Haus Montag kommen.
STEPHEN COHEN: Ja, aber sie ist in der Ukraine gewesen. Sie ist überall gewesen. Sie bewegt. Es gibt Abstand zwischen dem Weißen Haus und Berlin, ohne Frage. Merkel könnte dies zu beenden, oder sie einen langen Weg gehen könnte. Sie konnte den Fuß legte: nicht mehr Sanktionen, nicht mehr Engagement der NATO. Stoppen Sie und denken, wer sie ist. Die einzige Lösungs Land in Europa. Und schauen Sie, was los ist in Griechenland. Ich meine, so können sie die EU verlassen. By the way, wenn das Vereinigte Königreich lässt die EU im Mai, wenn es das Referendum, die Europa laufen wird? Deutschland. Und in Deutschland Haltung gegenüber Russland und China unterscheiden sich grundlegend, als Washingtons Haltung. So können wir hier beobachten, unter dem Radar, nicht nur die Spaltung Europas, sondern die Drift von Deutschland, und das Teil Europas, Deutschland folgt, weg von den Vereinigten Staaten. Alles, was auf dem Spiel steht in diesem Bürgerkrieg.
Wie man aus ihm heraus? Es ist die gleiche Lösung, die wir hier die Rede auf diese Sendung Monaten: eine Waffenruhe; Rückzug der Artillerie so den Städten Donezk, wo die Rebellen, nicht bombardiert; Kiew Bereitschaft, die unter der Schirmherrschaft der Großmächte, sich hinzusetzen, an einem Tisch zu dieser Größe, und sprechen Sie mit den Rebellen. Welche Selbstverwaltung werden sie gegeben werden? Irgendeine Art von Föderalismus, eine Art von Übertragung von Befugnissen. Die Gouverneure der Regionen der Ukraine in Kiew ernannt. Unsere Gouverneure werden nicht in Washington ernannt; wir wählen sie. Es gibt keinen Föderalismus gibt. Jeder sagt, Föderalismus bedeutet eine russische Übernahme. Aber Deutschland hat eine föderale System, Kanada hat ein föderales System, wir haben ein föderales System. Sie sind hart, aber es getan werden kann.
Aber Sie wissen, wie Sie diese bekommen? Man bekommt sie durch Führung. Wo ist die Führung? Wo ist Obama? Wo ist Bundeskanzlerin Angela Merkel? Und die Führung in der Ukraine, ich meine, Poroschenko, er ist der Präsident des Landes. Er hat keine Macht. Er hat keine Macht. Er ist nicht der Anführer. Die Macht ist mit den Menschen in der Ukraine, die die Kampfbataillone und was der Armee links steuern. So haben wir nicht einmal wissen, welche Art von Regime oder Führung in Kiew jetzt möglich.
Amy Goodman: Nun, Professor Stephen Cohen, wir werden auch weiterhin diese zu decken. Wir danken Ihnen, daß Sie uns, emeritierter Professor für russische Studien und Politik an der New York University und der Princeton University. Sein jüngstes Buch, Sowjet Fates und Lost Alternativen: Vom Stalinismus der New Kalten Krieges ist im Taschenbuch. Und wir werden die zuletzt Schriften über die Ukraine am TheNation.com verbinden.
Dies ist Democracy Now !, democracynow.org, Der Krieg und Frieden Bericht.

Der ursprüngliche Inhalt dieses Programms ist unter einer Creative Commons Attribution-NonCommercial-lizenziert Works 3.0 United States License. Bitte Attribut legale Kopien dieses Werkes zu democracynow.org. Ein Teil der Arbeit (en), dass dieses Programm enthält, kann jedoch separat lizenziert werden. Für weitere Informationen oder zusätzliche Berechtigungen, kontaktieren Sie uns.


Posted By Blogger to The Absurd Times at 2/03/2015 01:46:00 PM

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: